Default welcome msg!

Der Traumfisch wartet!

Das Jahr ist fast vorbei. Viele Fische wurden gefangen und einige gingen verloren – weitere unvergessliche Stunden inmitten herrlicher Natur durften wir mit unseren Gästen gemeinsam erleben. Zusätzlich zu unseren Touren auf Zander und Hecht in Elbe und Hamburger Hafen, fällt jetzt der Startschuss in die spätherbstliche Meerforellen-Saison in Schleswig-Holstein!

Meerforelle

Räuber, Biber Seeadler
Die Zandersaison startete, wie sie besser nicht hätte starten können. Direkt beim ersten Guiding in der neuen Saison wurde bei Marcels Tour ein toller 92 Zentimeter langer Elbzander gefangen. Auch bei Jörg und Christian lief es rund – die Zander bissen zuverlässig, Hechte und Rapfen rundeten unsere Touren ab. Der Bestand an Bibern in der Elbtal-Aue hat nochmals zugelegt, so dass wir als zusätzliche Attraktion fast schon eine Biber-Garantie geben können. Majestätische Seeadler, die mit über zwei Metern Spannweite schwerelos über unseren Köpfen schwebten, waren oft ein weiterer Höhepunkt. Ganz besonders wurde es im Oktober: Die Graugans-Kolonie, rund 15.000 Vögel stark, sammelte sich wie in jedem Jahr zu einem großen Schoof und machte dabei ordentlich Radau. Wem einmal tausende Gänse im Abendrot über den Kopf geflogen sind, vergisst dieses einprägsame Erlebnis nie wieder! Wohl dem, der eine Mütze trägt…

Zander Hafen Hamburg


Eins sein mit Rute und Köder
Doch nun ist die Zeit wieder reif, für ein weiteres, ganz besonders Angelvergnügen. Wir widmen uns in den letzten Wochen des Jahres wieder den flinken Silberbarren der Ostsee – den Meerforellen! Das Watangeln auf Meerforelle ist ein einzigartiges Erlebnis: Wer einmal mit der Wathose bis zum Bauchnabel im Wasser stand, die schier endlose Weite und die große Ruhe genossen hat, ist oft schon mit dem ersten Wurf von der Sucht nach salzigem Silber infiziert. Zwar gelingt es nur äußerst selten, schon mit dem ersten Wurf eine der begehrten Forellen an den Haken zu bekommen, doch das ist oft auch gar nicht nötig um das Feuer zu entfachen. Denn die Flucht aus dem Alltag funktioniert am Meer besonders gut. Abschalten, genießen, die Sinne neu erwecken und schlussendlich ein Gespür für den Lauf des Köders zu entwickeln – diese Eckpfeiler des erfolgreichen Watangelns an der Küste kommt dann oft von ganz allein. Genauso wie ein gesunder Jagdinstinkt: Jeder kleine Kringel an der Oberfläche könnte eine Meerforelle sein und wird direkt angeworfen. Tauchende Gänsesäger zeigen an, wo sich Beutefische aufhalten – also ist vielleicht auch schon eine Meerforelle in der Nähe!? Wenn dann urplötzlich ein kräftiger Schlag in der Rute die innere Ruhe schroff beendet und sich ein majestätischer, silberner Fisch auf voller Wurfdistanz aus dem Wasser katapultiert, um direkt zur ersten Flucht anzusetzen, steigt selbst dem härtesten Angler das Adrenalin bis in den (halb abgefrorenen) kleinen Zeh.

gemeinsam angeln Ostsee

Verstärkung an der Küste
Meerforellen lassen sich übrigens oft besser fangen, als man glaubt. Unter der Beachtung einiger Faktoren ist es fast immer schon im Trockenen auszumachen, wo sich die gefräßigen Salmoniden gerade mit Sandaalen, Garnelen und Grundeln den Magen vollschlagen. Doch das alles ist nicht Deine Baustelle – wir sind im Umgang mit Meerforellen erfahren und wohlwissend, wann welcher Strand am besten ist. Komm mit, wir zeigen Dir worauf es wirklich ankommt. Soviel sei verraten: Es ist (wie so oft) meist nicht der Köder, der über Fangerfolg oder Schneidertag entscheidet! Ab diesem Jahr verstärkt mich Marcel Wiebeck bei unseren Meerforellen-Guidings an der Schleswig-Holsteinischen Ostseeküste. Einige kennen den erfahrenen Guide Deutschlands von der Elbe und wissen bereits um seine Expertise im Aufspüren und Fangen von Zandern und Hechten. Zudem haben wir mit Marcel einen Guide im Team, der bereits seit einigen Jahren sehr erfolgreich den Salzwasserforellen nachstellt und dabei auch mal andere Wege geht. Er ist die ideale Ergänzung zu meiner jahrzehntelangen Erfahrung und befischt am liebsten die Strände des Festlands, während ich meine Liebe zur Meerforellenangelei bevorzugt auf der Insel Fehmarn oder in Ostholstein ausübt. Zusammen guiden wir Dich somit von der Flensburger Förde bis in die Lübecker Bucht – eben genau dort, wo am Tag Deines Guidings die Chance auf Deinen Traumfisch am größten ist.

Mefo gefangen

Wir starten mit unseren Meerforellen-Touren bereits im November und fischen dann bis in den Mai hinein. Ein kurzer Blick in unsere Termin-Übersicht genügt – bestimmt ist auch Dein Tag für ein besonderes Angelerlebnis an der Küste dabei!

:: Schau hier in die Termin-Übersicht ::

Wir sehen uns am Wasser ;-)
Euer Jörg

Kommentare

Kommentar hinzufügen




* Pflichtfelder